Charity

Profiboxer mit viel Herz für soziale Projekte

Abseits des Rings fällt der Essener Profiboxer vor allen Dingen durch sein großes Herz für soziale Projekte auf. Patrick Korte engagiert sich u.a. für kranke Kinder und benachteiligte Jugendliche.

Gutes Tun

Es ist sein großer Wunsch etwas Gutes zu tun und zu helfen, wo er kann, vor allem im lokalen Umfeld. Zu seinem Engagement zählen:

  • Prof. Dr. Eggers-Stiftung
  • Schirmherrschaftt der Kinderschutzorganisation ‚Ecpat‘
  • Botschafter des Bundesverbandes Skoliose-Selbsthilfe e. V. 
  • Don Bosco Club in Essen-Borbeck
  • Botschafter des Projekts "Inklusion braucht Aktion"

Patrick Korte engagiert sich für die Prof. Dr. Eggers-Stiftung

Die Stiftung schafft Perspektiven für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit psychischen Erkrankungen

Seit Juni 2018 ist Patrick Korte Mitarbeiter der Prof. Dr. Eggers-Stiftung und wird in allen Häusern der Einrichtung eingesetzt. Die Stiftung hilft psychisch kranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene, die nach einem Klinikaufenthalt oftmals weitere Betreuung benötigen. Dank der Stiftung konnten in den letzten 20 Jahren mehrere Einrichtungen in Essen und Düsseldorf errichtet werden. Die in Wohngemeinschaften lebenden jungen Menschen werden hier auf ein selbstbestimmtes Leben außerhalb eines geschützten Raumes vorbereitet, wobei das Ziel die Hilfe zur Selbsthilfe ist. Neben der medizinischen Betreuung wird auch die Möglichkeit gegeben Schulabschlüsse nachzuholen sowie an Sportaktivitäten, Kunst- und Musikangeboten teilzunehmen.  

Patrick Korte unterstützt gerne die Jugendlichen auf ihrem Weg zu einem eigenständigen Leben. Neben der Halbtagsarbeit in den Häusern, trainiert er regelmäßig mit den Betroffenen im Don Bosco Club. Das Boxtraining hilft den Betroffenen sich auszupowern, Stress abzubauen und selbstbewusster zu werden. Auch beim Fußballtraining des „Perspektiventeam III“ von Rot-Weiss Essen war Patrick Korte schon dabei und hat mit den jungen Spielern ein Kraft- und Ausdauertraining absolviert. Die Inklusionself, in der auch Jugendliche der Stiftung kicken, nimmt am regulären Ligaspielbetrieb teil.

 

Botschafter des Projekts Inklusion braucht Aktion

Ziel des Projekts ist es, Vorurteile und "Barrieren in den Köpfen" abzubauen und durch inklusive Aktionen während Touren neue Verbindungen, Partnerschaften und Netzwerke zwischen Vereinen sowie Menschen mit und ohne Handicap zu schaffen.

Ich freue mich sehr über die Ernennung als Botschafter der Aktion.